...unser Zuhause

Casa la Barca, Piemonte

Wir möchten uns zu einem hohen Anteil selber versorgen. Aus diesem Grund haben wir einen grossen Garten und halten Hoftiere wie Schafe, Kaninchen, Ziegen, Esel, Hühner etc.

Im Jahr 2002 haben wir uns einen lange gehegten Traum erfüllt und ein 20ha grosses verwildertes Grundstück mit zwei Natursteinhäusern gekauft. Die Gebäude standen seit 30 Jahren leer und waren nicht mehr bewohnbar.

Die alten Natursteinmauern waren grösstenteils noch intakt. Alles andere musste neu gemacht werden. Mit Hilfe unserer Freunde arbeiteten wir fünf Jahre lang in unseren Ferien am neuen Zuhause. Die Dächer decken, neue Fenster und Türen einbauen, Sanitär und Elektroarbeiten ausführen, wir waren gefordert und haben viel gelernt.

Im Juli 2007, Nora unsere Tochter war gerade 3 Monate, wanderten wir nach Italien aus. Nach zehn Jahren im Juni 2012 haben wir unseren letzten Raum, das Dolce Vita, freudig eingeweiht. Die grössten Arbeiten sind abgeschlossen. Fertig sind wir noch lange nicht, unser Traum geht weiter!

Es ist uns wichtig möglichst viel selber zu produzieren. Fleisch und Milch haben wir von unseren Tieren. Im grossen Biogarten wächst das Gemüse und der knackige Salat. Unser nächstes Ziel ist es, nach Quellwasser zu graben und zu finden.
Gesundes, eigenes Wasser für uns und unsere Gäste, das ist
ein Wunsch den wir schon lange hegen...

Den Energiebedarf decken wir im Wesentlichen selber. Auf dem Hausdach sind Sonnenkollektoren für Warmwasser und Strom installiert. Im Winter brauchen wir eigenes Holz zum Heizen und Kochen.